Terminkalender

Dieter Kremp liest aus seinem Buch „Vom armen Dorfschulmeisterlein“ - Geschichte des Hoofer Schulwesens vom 17. Jahrhundert bis nach dem Zweiten Weltkrieg
Freitag, 1. Oktober 2021, 18:00
Aufrufe : 13
Kontakt Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof

Dieter Kremp liest aus seinem Buch „Vom armen Dorfschulmeisterlein“

Geschichte des Hoofer Schulwesens vom 17. Jahrhundert bis nach dem Zweiten Weltkrieg

 

Zur Lesung mit Autor Dieter Kremp aus seinem Buch „Vom armen Dorfschulmeisterlein“ – „Aus
der Geschichte des Hoofer Schulwesens vom 17. Jahrhundert bis nach dem Zweiten Weltkrieg“
lädt der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof am Freitag, 01. Oktober, 18 Uhr, ins
Dorfladen-Bistro ein.
Das „Lied vom armen Dorfschulmeister“ ist sicherlich auch heute noch in vielen Dörfern
bekannt. Das Lied hat ja für die Anfänge des Schulwesens einen ernsten, realen Hintergrund,
denn damals war der Dorfschullehrer noch bettelarm. Trotz der geringen Bezahlung war der
Lehrer eine Respektperson, eine Autorität. Der Lehrer war Dorfpolizist und „Richter“ zugleich,
der über das sittliche Betragen der Kinder innerhalb und außerhalb der Schule zu wachen hatte.
Eine Lehrerin war früher immer ein „Fräulein“. Heiratete früher eine Lehrerin, dann wurde sie
aus dem Schuldienst entlassen. Eingestreut in das Buch sind auch viele Aufzeichnungen aus
Schultagebüchern der Hoofer Schule von 1832 bis 1945.

Clipboard01

Das Buch hat 232 Seiten und kostet 15 Euro. Eingeladen zur Lesung sind auch die Lehrer aus
dem Kreis St. Wendel.
Zur Einhaltung der Corona-Regeln werden jedoch Anmeldungen erbeten:
Täglich von 08.00 bis 10.00 Uhr im Bistro, Tel. 06856-8581
oder beim Autor Dieter Kremp selbst, Tel. 06856-1061

Ort Dorfladen-Bistro, Auf dem Dorfplatz 2, 66606 St. Wendel – Hoof