Terminkalender

Buchpremiere: Lesungsführung auf den Spuren römischer Siedlungen und Straßen in Schiffweiler - Auf Krimispuren in der Römerzeit
Mittwoch, 7. Juli 2021, 17:00
Aufrufe : 246
Kontakt Gemeinde Schiffweiler in Zusammenarbeit mit dem Verein für Landeskunde im Saarland e.V. (VLS) und der Legio XIIII Gemina

Buchpremiere: Lesungsführung auf den Spuren römischer Siedlungen und Straßen in Schiffweiler

 

Auf Krimispuren in der Römerzeit

 

„Verrat in Colonia“, der neue Roman der saarländischen Autorin und Literaturpreisträgerin Maria W. Peter führt die Leser in die versunkene Epoche der Römerzeit am Rhein.
Ähnlich wie bei den vorhergehenden Romanen, die teilweise an Mosel und Saar angesiedelt sind, hat die Autorin auch bei ihrem jüngsten Werk eng mit Archäologen und Historikern zusammengearbeitet, um ein authentisches Bild vom Alltag und den historischen Ereignissen unserer Heimat im dritten nachchristlichen Jahrhundert zu zeichnen – eingebettet in eine spannende Krimihandlung.
Vor dem Hintergrund der Germaneneinfälle an Rhein und Limes muss die Sklavin Invita, den wahren Mörder eines römischen Beamten aufspüren, um ihren Geliebten, den germanischen Kriegsgefangenen Flavus vor Folter und Hinrichtung zu bewahren. Dabei wird Invita – und mit ihr die Leser – Zeuge von Glanz und Elend, Macht und Ohnmacht im Deutschland der Römerzeit.
Um den Leserinnen und Lesern das römische Leben in unserer Region besonders plastisch vor Augen zu führen, bietet die Gemeinde Schiffweiler unter der Leitung von Alexandra Vogt in Zusammenarbeit mit dem Verein für Landeskunde im Saarland und Peter Klein von der Römertruppe aus Ottweiler eine außergewöhnliche Buchpremiere an: Eine Lesungsführung auf den Spuren römischer Siedlungen und Straßen in Schiffweiler.
Dabei wird Autorin Maria W. Peter ausgewählte Passagen aus ihrem frisch erschienenen Werk präsentieren, begleitet von „Centurio“ Peter Klein, der Legio XIIII Gemina, der zusammen mit zwei Legionären in voller Ausrüstung etwas über den Alltag an Blies und Saar vor fast 2000 Jahren erzählt. Historie, Literatur und Heimatkunde vereint.
Mittwoch, der 7. Juli um 17 Uhr Treffpunkt: Katholische Kirche Schiffweiler, Klosterstraße Karten zum Preis von 5 Euro Anmeldung bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon (06821) 678-44

Zum Roman
Verrat in Colonia
Ein grausamer Mord, eine blutige Belagerung – der Kampf um die Vorherrschaft am Rhein hat begonnen. Invitas neuer Fall von Bestsellerautorin Maria W. Peter
„Aber der Mensch denkt, das Schicksal lenkt –
und als Sklave weiß man ohnehin nie, was der nächste Tag mit sich bringt.“

Das römische Köln im 3. Jahrhundert n. Chr.: Während immer wieder Überfälle germanischer Stämme die römische Rheingrenze verunsichern, wird ein hoher Beamter im Bad des Praetoriums ermordet aufgefunden. Sogleich fällt der Verdacht auf den germanischen Kriegsgefangenen Flavus. Da ihm Folter und Hinrichtung drohen, versucht seine Geliebte Invita, Sklavin des Statthalters, den wahren Schuldigen zu finden. Dabei gerät sie in einen Strudel von Verrat und Verschwörung, welcher die gesamte germanische Provinz in den Abgrund zu reißen droht…...

Clipboard03Clipboard04

Autorenportrait
Maria W. Peter - Autorenvita
Maria W. Peter wurde 1976 in Neunkirchen (Saar) geboren, studierte Sprachen, Literaturwissenschaft und Geschichte an der Universität des Saarlandes und der Université de Metz. Bereits während ihres Studiums arbeitete sie als Journalistin. Nach einem Fulbright-Stipendium an der renommierten School of Journalism in Columbia (Missouri, USA) begann sie, akribisch recherchierte historische Romane und Theaterstücke zu schreiben. Mehrfach wurde sie mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Literaturpreis Homer für ihren Roman „Die Festung am Rhein“. Viele ihrer Bücher weisen regionale Bezüge auf oder spielen gar teilweise im Gebiet des heutigen Saarlandes und Umgebung.

 

Ort Treffpunkt: Katholische Kirche 66578 Schiffweiler, Klosterstraße