Terminkalender

Vortrag: "Schlage die Trommel - Die Geschichte der Familie Reidelstürtz in Krieg und Frieden“
Dienstag, 9. April 2019, 19:00
Aufrufe : 51
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lesung und Buchvorstellung mit Stephan Friedrich.

In Kooperation mit dem Conte Verlag und der Stiftung ME Saar lädt das Historische Museum Saar zur Vorstellung des Buches von Stephan Friedrich „Schlage die Trommel. DieGeschichte der Familie Reidelstürtz in Krieg und Frieden“ ein, am Dienstag, den 09. April 2019, um 19.00 Uhr.

Das Buch, das vom Verein für Landeskunde im Saarland e.V. (VLS) mit herausgegeben wurde und nicht nur ein reines Lesebuch ist, sondern auch als Sachbuch für den pädagogischen Bereich seinen Einzug findet wird, schildert die Geschichte der Familie Reidelstürtz über eine Zeitspanne von 300 Jahren. Beginnend mit der Zeit des Dreißigjährigen Krieges in der Eifel spannt sich der geographisch-historische Rahmen von der Saarregion über viele europäische Länder bis nach Amerika.

Stefan Friedrich

Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg, die französische Revolutionszeit, die napoleonischen Kriege und der Deutsch-Französische Krieg bilden den Hintergrund ausgewählter Biografien, welche die Schicksale einiger Mitglieder der Familie beschreiben. Neben der dokumentarischen Begleitung der Lebensläufe finden sich auch kurze erzählende Texte im Buch, welche dem Leser einen emotionalen Zugang ermöglichen.

Der Eintritt ist frei.
Anmeldung erforderlich unter 0681 506 4506 (während der Öffnungszeiten)

Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel.: 0681-506-4502,
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Internet: www.historisches-museum.org

Die Geschichte jener Epochen wird durch die Augen des »kleinen Mannes« geschildert, der sie erlebt und erleidet. Historische Dokumente, Augenzeugenberichte und begleitende Illustrationen vermitteln ein detailliertes Bild jener bewegten Zeiten.

Stephan Friedrich, geboren 1958 in Neunkirchen, studierte Anglistik und Germanistik in Saarbrücken und arbeitet als Lehrer am Albertus-Magnus-Gymnasium in St. Ingbert.