Der Kalender der Geschichtswerkstatt Brebach zeigt Aufnahmen vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die siebziger Jahre

Arbeit und Freizeit, die Lebensbedingungen und das räumliche Umfeld bilden die Schwerpunkte derGeschichtswerkstatt Brebach. An die Brebacher Kirmes und die einst vielfältige „Wirtshauslandschaft“ erinnertdas Titelbild des ortsgeschichtlichen Kalenders für 2019. Es zeigt eine Festgesellschaft, die sich anlässlich der Brebacher Kirmes 1932 im Hof des Gasthauses Kiefer versammelt hat. Die Kirmes, alljährlich im September, bildete einen Markierungspunkt im örtlichen Festkalender, der neben den Einheimischen auch Gäste aus den Nachbarorten anzog.

Der ortsgeschichtliche Kalender für 2019 vermittelt einen Eindruck von Ortsentwicklung und Alltagsgeschichte vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die 1970er Jahre. Aufnahmen von Häusern, Straßen und der Halbergerhütte, aus dem Arbeits- und dem Vereinsleben verdeutlichen den Wandel, der seitdem

stattgefunden hat. Sie bieten Ansatzpunkte, um sich bewusst zu machen, was geschichtliche Entwicklungen und Ereignisse bedeuten und wie sie sich im alltäglichen Leben auswirken.

Zusätzlich zur Erläuterung der Fotos in der Bildunterschrift finden sich auf den Rückseiten der Kalenderblätter nähere Informationen über den Gegenstand der Aufnahmen. Dadurch lassen sich die Kalender auch über dasjeweilige Jahr hinaus als „Nachschlagewerk“ zur Brebacher Ortsgeschichte verwenden.

Seit 2006 bildet der jährlich erscheinende Kalender einen festen Bestandteil der Arbeit der Geschichtswerkstatt, die seit 1989 besteht und als Arbeitsgruppe der Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken zum kulturellen Angebot im Brebach beiträgt.

„Brebacher Ansichten“, der Kalender der Geschichtswerkstatt Brebach für 2019, kostet 7,50 Euro und ist erhältlich bei Drogerie Degen, Sparkasse, Volksbank und im Kultur- und Lesetreff, alles in der Saarbrücker Straße in Brebach.
Der Kalender kann auch bestellt werden bei Harald Glaser, Tel. 0681-32306 und üDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Kalender aus früheren Jahren können ebenfalls bestellt werden und kosten 5,00 Euro. Beim Versand fallen zusätzlich 1,50 Euro Versandkosten an.