Bücher vom Dörrenbacher Heimatbund zum Lesen, Schmökern und Verschenken

Unser Ostertal- Eine Region im Wandel

In dem mit acht Luftaufnahmen und 130 weiteren, bisher meist unbekannten Fotografienreich bebilderten Buch wird, wie in keinem anderen bisher, unsere Heimat beschrieben, und über Ereignisse vom Kriegsende bis heute berichtet, aus allen Orten der Region Ostertal, von der Quelle bis zur Mündung und von Schwarzerden bis Ottweiler. Weitere interessante Beiträge behandeln die umfangreichen Maßnahmen der Renaturierung und der Sauberhaltung der Oster, der Naturerhaltung und Freizeitgestaltung.

224 Seiten, gebunden, 130 Abbildungen, davon 48 in Farbe, 8 Luftaufnahmen. 10,-- €


 

Chronik der O s t e r t a l b a h n

Von dem lange erwarteten, 1997 erfolgten Nachdruck, sind nur noch wenige Exemplare vorhanden. Das Buch gilt längst als Standardwerk

* - für die Geschichte der Gesamtregion, von der Urzeit bis zum Ende des 2. Weltkrieges,
* - für „ Land und Leute" und für „Sitten und Bräuche" im Ostertal,
* - für die Verkehrsverhältnisse in diesem Gebiet, insbesondere für die Planung, den Bau und den Betrieb der Ostertalbahn.

360 Seiten, gebunden, 153 Abb. (zum Teil farbig), 16 x 23 cm. 28,--€


Die Dörrenbacher Soldatenchronik

informiert in Kurzberichten mit Bildern über das Schicksal aller 192 Teilnehmer am 1. u. 2. Weltkrieg und über die Ereignisse in der Heimat.

176 Seiten, gebunden, 15,5 x 23,5 cm, 196 Abb., 12,-- €


Der Absturz des viermotorigen Bombers„Bombo"

am 13. September 1944 bei Fürth und der Fallschirmabsprung der Besatzungsmitglieder, ihre Landung auf den Gemarkungen von Börsborn, Altenkirchen, Breitenbach und Dörrenbach und ihr weiteres Schicksal werden eindrucksvoll und interessant dargestellt.

Mitherausgeber sind der Heimat- und Kulturverein Fürth und der Dörrenbacher Heimatbund

48 Seiten, 25 Abb., 17x 24 cm, 5,-- €


Die Stollenbergwerke im Grenzkohlenflöz, vergessene Zeugen saar- pfälzischer Industriekultur

Zwischen 1738 und 1959 wurden von Marpingen über Dörrenbach und Breitenbach bis Wolfstein im Lautertal die Kohlen des geringmächtigen Flözes unter unvorstellbar schwierigen Bedingungen in 29 Dörfern mit insgesamt 42 Gruben abgebaut. In der Broschüre werden die Geschichte der einzelnen Gruben und die damaligen Abbau- Ausbau- Bewetterungs- und Fördermethoden beschrieben und mit Zeichnungen und Bildern allgemeinverständlich dargestellt.


F a m i l i e n c h r o n i k für

Dörrenbach, Werschweiler und Wetschhausen 1672 – 2002

Die Dörrenbacher Kirche, die Pfarrer und ihre Familien 1364 – 2002

Herausgeber:Dörrenbacher Heimatbund e.V.


Erwerb der Bücher:

Schriftlich bestellen bei: Dörrenbacher Heimatbund e.V., Brückwiesstr. 18, 66606 Dörrenbach

Abholen beim Besuch des Dörrenbacher Heimatmuseums