Drucken

Vor ein paar Wochen wurde vor dem Cusanus-Gymnasium in St. Wendel eine Stele in Gedenken an Nikolaus von Cues, genannt „Cusanus“, aufgestellt. Im Rahmen einer Feierstunde in der Aula des Gymnasiums wurde sie der Öffentlichkeit präsentiert, zusammen mit einem Buch mit dem Titel „St. Wendel & Cusanus“.

Herausgeber sind Josef Alles und Kurt Bohr bzw. die saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik. 

Das Buch erscheint broschiert im Format A5 und hat 142 Seiten. Darin finden sich folgende Artikel:
„Auf der Bühne der Welt und in der Tiefe des Geistes. Zum Leben des Nikolaus von Kues“ von Eva-Maria Reuther;

Professor Walter Andreas Euler, Trier, hat zwei Artikel verfasst, und zwar „Nikolaus von Kues - ein bedeutender Lehrer des christlichen Glaubens“ und „Die Schriften des Nikolaus von Kues“.
Von dem im März verstorbenen Werner Martin aus St. Wendel gibt es einen Artikel mit dem Titel „Warum hat Cusanus für die Stadt St. Wendel eine besondere Bedeutung?“.

Es folgen zwei Texte von Roland Geiger: „Cusanus und St. Wendel - ein Blick auf die Quellenlage“ sowie „Stadtspaziergang zu Orten, die in St. Wendel an Nikolaus von Kues erinnern“
Zum Schluss werden Texte von Cusanus abgedruckt, ausgewählt durch Klaus Kremer.

Das Opus hat die ISBN 978-3-98159-462.1 und ist im Buchhandel für 12.00 Euro erhältlich. Außerdem beim Verlag Saarkultur, Saaruferstraße 16, 66117 Saarbrücken, www.opus-kulturmagazin.de