Sehr geehrte Damen und Herren,
leider sind die persönlichen Einschränkungen durch die Pandemie in der Gesellschaft immer noch nicht ganz
vorbei. Doch langsam scheint ein Ende in Sicht. Impfungen stehen für bestimmte Altersgruppen zur Verfügung,
prioritäre Berufe werden berücksichtigt. Wir stellen uns bereits die Frage, wie sieht es wohl im Herbst aus?
Trotzdem, der Kulturbereich ist immer noch stark betroffen. Auch wir haben die Geschäftsstelle für die
Öffentlichkeit noch weiterhin geschlossen, Veranstaltungen finden noch keine statt. Auch die Arbeit der VLSArbeitsgruppen
„Militärgeschichte“ und „Bergbaugeschichte“ ruhen immer noch. In diesem Zusammenhang
muss ich Ihnen mitteilen, dass wir auch die geplante Erinnerungsfeier anlässlich des Krieges „1870/71“, die für
den 01. Juli im Saarbrücker Schloss geplant war, auch aus Rücksicht auf unsere französischen
Forscherfreunde, erneut absagen mussten.
Doch es gibt auch etwas Erfreuliches zu berichten. So können wir Ihnen vermelden, dass vorige Woche ein
Förderverein für den Verein für Landeskunde im Saarland e.V. (VLS) gegründet wurde.
Unter dem Namen FÖRDERVEREIN - Landeskunde im Saarland (FVLS) wird er satzungsgemäß den VLS mit
seinem großen grenzüberschreitenden Aufgabenspektrum unterstützen.
Vorsitzender wurde Volker Steigner aus Ottweiler, seine Stellvertreterin ist Karin Heuser aus Neunkirchen. Als
Schriftführer wurde Stephan Friedrich aus Spiesen-Elversberg, für die Schatzmeisterei Siegbert Schappert aus
Neunkirchen gewählt. Sie werden durch die beiden Beisitzer Dr. Eric Glansdorp, Tholey und Detlev Zägel aus
Schiffweiler unterstützt. Als Kassenprüfer wurden Dr. Uschi Nessesohn, Neunkirchen und Thomas Schünemann
aus Schiffweiler gewählt.
Die nächsten Wochen stehen nun im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Beantragungen. Wir wünschen
dem neuen Vorstand alles Gute und werden zeitnah weiter darüber berichten.
Friedrich Denne