Neues Museum in Losheim am See eröffnet

 

Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, hat der Losheimer Maler Otto von Pidoll zu Quintenbach, (1908 bis 1982) der Nachwelt mehr als 3000 Werke hinterlassen. Viele davon hängen heute noch in privaten Wohnzimmern. Gemalt oder gezeichnet wurden von ihm großflächige Landschaften und Porträts, er hat damit über viele Jahre hinweg die Losheimer Geschichte festgehalten.
Vor zwei Jahren, anlässlich des 110.Geburtstags des Künstlers, nahm der Heimatverein der Gemeinde Losheim dies zum Anlass, eine erste Ausstellung im Schlösschen zu arrangieren.
Nun erhielt die Ausstellung vom Saarländischen Museumsverband (SMV) den Status eines Museums. Mittlerweile ist sie auf 70 Exemplare angewachsen.
Das neue Museum ist geöffnet nach telefonischer Anmeldung: montags von 8.30 bis 13.00 Uhr, dienstags und mittwochs jeweils von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, freitags von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr oder nach Vereinbarung.
Kontakt über das Kulturamt, Tel. (0 68 72) 60 91 20, oder den Heimatverein Losheim, Tel. (0 68 72) 9 10 41.

 

Veranstalter:
Gemeinde Losheim / Heimatverein Losheim
Örtlichkeit:
66679 Losheim am See, Schlöschen