Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie schon aus dem Betreff ersehen, geht es heute um unsere neue Präsenzbibliothek in der Geschäftsstelle in St. Wendel.

Jetzt ist es soweit. Die ganze Zeit haben wir gesammelt, so dass wir nun aktiv die Inventarisierung angehen können. Mit einem speziellen Büchereiprogramm soll in den kommenden Monaten der Buchbestand sukzessive aufgenommen werden.

Immer nach unserem Motto: Schritt für Schritt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Zeit hätten uns stundenweise im Rahmen kleiner Gruppen a´2-3 Personen zu unterstützen. Die Erfassungs-"Grüppchen" können auch schon vorher intern abgesprochen und gebildet werden. Dazu laden wir alle Interessierte zu einer Informationsveranstaltung ein.

                                         Am Dienstag, dem 16. Juli 2019, um 18.00 Uhr

wird uns unser Forscherfreund Horst Bast in der Geschäftsstelle (Mommstr. 2 in 66606 St. Wendel) dazu eine Software vorstellen und an Hand einer DEMO-Version die mit anderen Bibliotheksprogrammen kompatible Benutzeroberfläche erklären. 

Haben Sie Interesse, wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen? Alles Weitere werden wir an diesem Abend dann besprechen. Zu Rückfragen stehen ich Ihnen gerne zur Verfügung.

An dieser Stelle noch einmal einen ganz herzlichen Dank an die vielen Spenderinnen und Spender, Vereine und Organisationen für die Buchspenden.

Viele Grüße und einen schönes Wochenende

Friedrich Denne

Die Sammlung des Historischen Museums Saar ist um ein zeitgeschichtliches Dokument reicher: Das Gästebuch des ehemaligen Nobelhotels „Excelsior“ lässt Erinnerungen an hohe Besuche im Saarland aufleben.
Ob Show-Legende Peter Frankenfeld, Weltmeister-Trainer Sepp Herberger oder der Kabarettist Heinz Erhardt – wenn hoher Besuch nach Saarbrücken reiste, bettete man sich gerne im Hotel Excelsior. In der Nähe des Bahnhofs gelegen, galt das Haus am Kopf der Reichsstraße (heutige Bahnhofsstraße 111) als vornehmste Unterkunft der Landeshauptstadt. Dokumentiert wird dies unter anderem durch das hauseigene Gästebuch, in dem nach erholsamem Aufenthalt die prominenten Besucher ihre Grüße an das Hotel und die Stadt niederschrieben.

Seit 1998 ist Günter Georgi im Besitz des Gästebuches. Der 90-Jährige, der nicht nur im Saarland für seine vielen Fotoreisen und -ausstellungen bekannt ist, hat es von einem Nachbarn geschenkt bekommen – und übergibt das Erinnerungsstück nun dem Historischen Museum Saar. „Das Gästebuch des Hotel Excelsior gilt als wichtiges Dokument für die internationalen Kontakte in den ersten Jahren unseres Bundeslandes und wir freuen uns sehr, es in unsere Sammlung aufnehmen zu können“, erklärt Museumsdirektor Simon Matzerath. Die Sammlung des Buches umfasst mehr als 140 Autogramme und Grußbotschaften aus der Zeit zwischen 1955 und 1970.

Seit seiner Eröffnung in den 1920er-Jahren ist die Geschichte des Hotels Excelsior auch die Geschichte großer Besuche. Könige, Schauspieler und Sportler residierten in der Nobelherberge. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg zählte das durch Kriegsschäden und spätere Umbaumaßnahmen stark veränderte Hotel zu den wichtigsten Adressen der Stadt, bis es schließlich 1971 verkauft wurde.

Weitere Informationen:

Reiner Jung, Tel.: 0681-506-4502 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.historisches-museum.org