Größe ändern

Vor rund 100 Jahren wurde das erste Lichtspielhaus, das Zentralkino, in Völklingen eröffnet. Im Rückblick auf 100 Jahre Cinematographie ist nun eine 40-seitige Broschüre erschienen, die die Entstehung des ersten Kinos in Völklingen, seine Geschichte und verschiedensten Techniken des Filmtheaters der Familie Theis
ausführlich beschreibt. Verfasst hat sie Günther Theis, der heutige Eigentümer des Residenz-Kinos. Das Zentralkino ebnete den Weg für weitere Lichtspielhäuser in der Stadt: das Metropol-Kino, das Union-Theater und das Capitol-Kino. Bisher unbekannte Bilder über die Kinogeschichte Völklingens, über die Entwicklung der Vorführtechnik und eine Dokumentation der Besucherzahlen sowie alte Zeitungsausschnitte vervollständigendiesen Rückblick in das letzte Jahrhundert der Filmgeschichte.
Die Broschüre ist für 15 Euro in der Buchhandlung Balzert, Poststraße 6 in Völklingen erhältlich.