Größe ändern

Unser VLS-Neumitglied, die „Saarbrücker Geschichtswerkstatt“, gibt schon seit 1989 den „Eckstein. Journal für Geschichte“ heraus. Hier ein kurzes Inhaltsverzeichnis aus der aktuellen Ausgabe Nummer 13:


Frank Hirsch einen Aspekt seiner Dissertation zur Geschichte des Landjudentums im 19. Jahrhundert näher vor und geht dabei der Rolle der Juden als modernisierendes Element im saarländischen Merzig nach. 

Juliane Wernet untersucht in ihrem Beitrag „Das Sondergericht tagt“ Gerichtsverhandlungen, die in den Jahren 1936 bis 1938 vor dem Sondergericht Saarbrücken gegen „Heimtückeredner“ und Anhänger bestimmter Religionsgemeinschaften geführt wurden. Ihre Quellen sind unter anderem die im Landesarchiv aufbewahrten Prozessakten des Sondergerichts.

Thomas Fläschner und Ines Krumm beschäftigen sich in einem umfangreichen Beitrag mit der Geschichte einer nahezu unbekannten Frauensportart: dem Radpolo. Das Saarland war eine Hochburg dieser Sportart, Humes bei Eppelborn stellte mehrfach deutsche Meisterinnen. Für ihren Beitrag haben die Autoren nicht nur Zeitschriften und Zeitungen ausgewertet, sondern auch Interviews mit Spielerinnen aus sechs saarländischen Vereinen geführt, die zwischen 1942 und den 1990er Jahren aktiv waren. Zu Tage kamen dabei auch die vielfältigen Schwierigkeiten, mit denen noch vor wenigen Jahrzehnten Frauen zu kämpfen hatten, die Sport treiben wollten.

Michael Sander gibt einen detaillierten Überblick über die Geschichte der Kraftfahr- zeugkennzeichen im Saarland und klärt dabei unter anderem die Frage, was es mit dem Kennzeichen OE auf sich hat. Hans-Christian Herrmann, Leiter des Stadtarchivs Saarbrücken und Autor mehrerer Veröffentlichungen zur Automobilgeschichte, erinnert in seinem Beitrag an das Ende der Ära Peugeot im Saarland.

Daneben enthält das Heft zahlreiche Rezensionen sowie einen Beitrag von Harald Glaser über den Umgang mit dem Erbe des Bergbaus an der Saar.

Eckstein Nr. 13 umfasst 88 Seiten und kostet 7,50 Euro. Das Heft ist im Buchhandel erhältlich. Auch ältere Ausgaben (Nr. 2 und Nr. 5 ff.) sind noch vorrätig. Ein Inhaltsverzeichnis der Hefte finden Sie auf der Homepage der Geschichtswerkstatt Saarbrücken unter http://www.geschichtswerkstatt- saarbruecken.de

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Antje Fuchs 0681 - 584 8727;