Größe ändern

Der Conte – Verlag in St. Ingbert hat jetzt ein neues Buch vorgestellt, das in keinem Haushalt oder Schule fehlen sollte, aber auch zukünftig bei der Landesgeschichtsforschung und im regionalen wie überregionalen Touristikbereich unentbehrlich sein wird. Autoren sind Dieter Gräbner und Stefan Weszkalnys. 

 

In seinem Geleitwort gibt Stefan Weszkalnys, Präsident des Saarländischen Museumsverbandes, Hintergründe und Arbeiten zu diesem neuen saarländischen Standardwerk bekannt. Dieter Gräbner, ehemaliger Redakteur der SAARBRÜCKER Zeitung und immer noch bekannter Verfasser aktueller geschichtlicher Beiträge in der SZ, beschreibt dazu in seiner Buchvorstellung unter dem Titel „Heimat? Was ist das?“, seine Erlebnisse aus Kindheitstagen bis zu seiner Wohnsitznahme im Saarland. Er definiert dabei den Begriff „saarländische Heimat“ aus einer sehr interessanten Perspektive heraus. Das Vorwort wurde von Peter Stefan Herbst, dem Chefredakteur der SAARBRÜCKER Zeitung geschrieben.

Das Buch beschreibt die Saarländische Museumslandschaft gegliedert in Landkreise. Insgesamt 84 Museen werden in Text und Bild detailiert vorgestellt. Ausführliche Beschreibungen zu den Erreichbarkeiten, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen geben Einblick in den inhaltlichen Aufbau der Veröffentlichung. Das Buch im Format A5 hat 230 Seiten, ist stark bebildert, kostet 16.90 Euro und ist im Handel oder direkt beim CONTE Verlag unter 06894 – 1664163 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu beziehen.