Größe ändern

32 Jahre nach Erscheinen des längst vergriffenen Sonderbandes Nr. 15 von Josef Schwarz veröffentlichte die ASF zum Jahresende 2014 eine vollständig neu bearbeitete Version des Buches.

Aufbauend auf ein noch durch den Autor Josef Schwaz selbst verbessertes und ergänztes Manuskript hat Gerhard Michels anhand von Sterbeanzeigen, neu erschienenen Familienbüchern umliegender Gemeinden, Auskünfte von Lautenbacher Bürgern u.ä. das Buch weiter ergänzt, so dass am Ende aus den ursprünglichen 805 Familien auf rd. 270 Seiten der Erstausgabe von 1982 nun 2312 Familien auf nahezu 800 Seiten wurden.

Ergänzt wurde das Buch auch um Verweise bei Zu- und Abwanderungen zu anderen Familienbüchern, so dass deren Vor- bzw. Nachkommen in der entsprechenden Literatur weiter verfolgt werden kann. Das Anwachsen der Familienzahl in der Neuauflage ist darauf zurückzuführen, dass vor allem Familien des 20. Jahrhunderts ergänzt werden konnten, ohne dass das Buch für die

Zeit nach 1907 einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, da die für die Erstellung eines Familienbuches wichtigste Quelle, die Standesamtsregister und Kirchenbücher der Gemeinde unberücksichtigt blieben. Das Buch wird u.a. durch einen ebenfalls neu bearbeiteten historischen Teil, eine Liste der Gefallenen, eine Liste der Auswanderer, einen Bilderteil, diverse Register usw. ergänzt.