Größe ändern

Nachruf-boussard

Größe ändern

Bei herrlichem Frühlingswetter fand unter der Leitung von Friedrich Denne und Armin Bettinger die erste Studienfahrt des VLS im Jahre 2017 statt. Am Samstag, dem 08.04. ging mit einem Bus der Firma Schmidt von Marpingen los. 35 Mitglieder und Freunde des Vereins hatten sich angemeldet. Nach einer Einführung zum Thema von Armin Bettinger ("Warum siedelten die Römer in unserer Gegend") war der erste Stop das römische Mosaik und die Villa in Nennig. Immer wieder sehenswert ist dieses tolle römische Mosaik. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz wurde anhand archäologischer Funde ein Computer-Modell der Villa in Nennig erstellt. Dadurch kann man einen Eindruck von der Größe dieses Prachtbaus bekommen. Weiter ging die Fahrt zur Villa nach Borg.

Von der archäologischen Leiterin, Frau Dr. Bettina Birkenhagen, der Anlage erhielten wir eine sehr interessante, fundierte zweistündige Führung durch die Anlage. Frau Dr. Birkenhagen hat sich extra an ihrem freien Samstag Zeit für uns genommen. Dafür herzlichen Dank! Die Villa in Borg ist einzigartig weltweit, nicht einmal in Italien findet man ähnlich gut erhaltene Bauwerke. Interssanterweise kommt beispielsweise das italienische Fernsehen nach Borg um Dokumentationen über römisches Leben realitätsnah zu filmen. Ein Highlight war sicherlich die Demonstration römischer Glasbläser-Technik auf dem Gelände. Mit den gleichen Materialien, Techniken und Öfen wie vor rund 2000 Jahren werden hier Glaswaren hergestellt. Zum Abschluss kehrten wir in Mettlach im Brauhaus ein und verlebten noch ein paar Stunden bei guten Gesprächen. Alle Teilnehmer waren sich einig, einen sehr interessanten Tag erlebt zu haben. Weitere Bilder finden Sie unter dem Link "Bilder"