Größe ändern

Am 22.. September 2017 feierte der Verein für Landeskunde im Saarland e..VV.. (VVLS)) im Kath.. Pfarrsaal in Ottweiler im Rahmen einer Feierstunde sein 10 - jähriges Beste hen.. Zahlreiche Mitglieder und Vorsitzende unserer Mitgliedsorganisationen waren der Einladung nach Ottweiler gefolgt..

Die Schirmherrschaft hat te Kultusminister Ullrich Commercon übernommen . Neben den Festreden von Ehrenvorsitzende Dieter Robert Bettinger aus Ottweiler mit dem Thema „Die Entwicklung der saarländischen Landeskunde bis 2017 “ und dem Folgereferat von Vorsitzenden Friedrich Denne,, der die erst 10 Jahre alte Entwicklung unter dem Titel „ Die Landeskunde im Saarland von 2007 bis heute – und wie g eht es weiter?? “ beschrieb,, sprachen Kultusminister Ullrich Commercon und der Neunkircher Landrat Sören Meng .

Meng,, selbst einer der beiden Preisträger beim letztjährigen saarländischen VLS - Mundartpreiswettbewerb , las dazu anschließend auch eine kleine Ge schichte in rheinfränkischer Mundart.

Die Veranstaltung wurde musikalisch begleitet vom Jugendchor der VielHarmoniker aus Marpingen - Alsweiler unter der Leitung von Christopf Demuth,, Wolfgang Schulz aus Nied erlin xweiler mit seiner Gitarre und sozialkritischen Liedern zur Auswanderungsbewegung sowie Manfred Stöhr aus Ottweiler mit Mundartbeiträgen, rundet en mit ihrem Begleitprogramm den festlichen Abend ab. Moderiert wurde die Veranstaltung von VLS - Vorstandsmitglied Rolf Dindorf aus Kaiserslautern.

 

 

 

Größe ändern

An alle interessierten Heimatforscher

Der Kreisheimatverein wird in diesem Jahr folgende Projekte in Angriff nehmen:

a) Herausgabe eines Jahrbuches für den Kreis Merzig-Wadern für die Jahre 2017 / 2018

Wir bitten alle interessierten Autoren, ihr vorgesehenes Thema für das Jahrbuch dem Kreisheimatverein (06872 / 91041) mitzuteilen, damit es nicht zu Überschneidungen mit anderen Autoren kommen wird. Die Beiträge in Text und Bild müssen bis 30. Juni 2018 der Redaktion des Jahrbuches vorliegen.
Das Buch wird im November 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Alle Autoren werden zu dieser Präsentation eingeladen.

Beiträge, die später eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.