Größe ändern

Bitte beachten Sie den Aufruf von Herrn Paul Glass:

Herr Glass arbeitet bereits seit einigen Jahren an dem Thema und bittet um Unterstützung:

Hallo zusammen,


ich arbeite an einem regionalhistorischen Projekt mit dem Arbeitstitel »Die Evakuierung der saarpfälzischen Grenzbevölkerung in Bergungsgebiete nach
Nordhessen, Thüringen und Mittelfranken 1939/40«.

Damals wurden etwa 1 Million SaarländerInnen und PfälzerInnen aus ihrer Heimat evakuiert, damit die deutsche Armee freie Hand an der Westfront
hatte. Mich interessieren nun SaarpfälzerInnen, die nach der Evakuierung nicht mehr in ihre Heimat zurückgekehrt sind, weil sich sich dort
verheiratet oder Arbeit oder eine andere Lebensperspektive gefunden haben. Vielleicht sind Ihnen / euch solche Menschen bei Ihrer / eurer
Familienforschung »quellenmäßig« begegnet. Dann bitte ich um gefl. Mitteilung. Vielen Dank für Ihre / eure Unterstützung vorab.

Schöne Grüße,

Paul (Glass)

Größe ändern

Sehr geehrte Damen und Herren,
heute wende ich mich mit einer kurzen Information und Anfrage an Sie. Der Neunkircher Landrat Sören Meng hat vor wenigen Wochen in Ottweiler einen Redaktionskreis ins Leben gerufen, der zukünftig an der Erstellung eines „Heimatbuches des Landkreises Neunkirchen“ arbeiten wird. Eine neue Veröffentlichungsreihe, zu der 2017 erstmals ein Buch erscheinen soll und sich dann in einem vermutlichen 3-Jahresrytmus bewegen wird.

Der Redaktionskreis hat jetzt beschlossen, sich an die Vereine, Organisationen, Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Neunkirchen und darüber hinaus zu wenden. Hintergrund: Verfasser von Artikeln zu den verschiedensten Themenbereichen, u.a. der Geschichte und Kultur aus Vergangenheit und Gegenwart sind aufgerufen und können sich melden, um sich ggf. mit eigenen Beiträgen an den Projekten zu beteiligen.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auch unter 06821 – 962156 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Zusagen und/oder Interesse an einer weiteren späteren Zusammenarbeit bitte ich Sie, sich direkt schriftlich an Frau Jasmin Alt beim Landratsamt Neunkirchen in Ottweiler unter presse@landkreis- neunkirchen.de zu wenden und Erreichbarkeiten und Themenbereiche anzugeben.
Bitte beachten Sie, dass zu dieser Anfrage erstmals nur aufgerufen wurde, um eine Erweiterung und Erfassung des derzeitigen Verfasserpools zu ermöglichen.

Bitte übersenden Sie noch keine Artikel oder Ausarbeitungen. Die Mitglieder des Redaktionskreises werden sich dann später mit Ihnen in Verbindung setzen.

Im Auftrag des Redaktionskreises Friedrich Denne