Größe ändern

„Das Material sollte besser erschlossen und einem breiteren Nutzerkreis leichter zugänglich gemacht werden. Mit dem Stadtarchiv Saarbrücken haben wir einen idealen Partner gefunden“, sagt Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung.

Das historische Archiv der Saarbrücker Zeitung umfasst fast 80 laufende Meter, besteht aus 4000 Archivalien-Einheiten und ist sozusagen eine Art großes historisches Lexikon. Zu Saarbrücken und zum Saarland gibt es Auskunft über eine Vielzahl von Themen ab den 1950er Jahren bis in die 1990er. Über diesen Zeitraum hinweg sammelten früher die Archivare der SZ Zeitungsausschnitte zu den verschiedensten Themen und Ereignissen. Neben ihrem eigenen Blatt berücksichtigten sie auch andere Zeitungen, überregionale Illustrierte und Magazine, Pressemitteilungen und Redemanuskripte.

So gibt es zu einer Vielzahl von Orten im Saarland Dossiers, aber auch zu Personen aus Politik, Wirtschaft und Kunst, zu öffentlichen Einrichtungen, Brücken, Straßen, Schulen, Krankenhäusern und vielen weiteren Themenbereichen in Saarbrücken. Die Dossiers sparen dem Benutzer viel Zeit und Mühe, denn sie enthalten alle wichtigen Informationen, die in mehr als fünf Jahrzehnten zu dem Thema publiziert wurden.

„Dies ist ein Schatz für die Stadt-, Orts- und Regionalgeschichte. Man erspart sich so eine enorme Sucharbeit, denn ohne das Dossier müsste der Benutzer hunderte von Zeitungsbänden mit über hunderttausend Blatt selbst auf sein Thema hin durchschauen“, sagt der Leiter des Stadtarchivs, Hans-Christian Herrmann.

Online-Suche im SZ-Redaktionsarchiv ist bereits möglich

Im Stadtarchiv Saarbrücken wird das Redaktionsarchiv der SZ sachgerecht in einem klimatisierten Magazin vorgehalten. Die Mitarbeiter haben es bereits in spezielle Archivkartons verpackt und elektronisch verzeichnet.
Online kann man unter

http://scopearchiv.saarbruecken.de/archivplansuche.aspx recherchieren.
Unter Ziffer 5 und 5.5 findet man die Daten zum Archiv der Saarbrücker Zeitung und kann Dossiers von zu Hause aus bestellen und im Archiv einsehen. Das gilt übrigens für alle im Stadtarchiv elektronisch erschlossenen Bestände. Ebenso hat das Stadtarchiv das Fotoarchiv der Saarbrücker Zeitung übernommen, das in den kommenden Monaten elektronisch erschlossen wird.

Quelle: aus:

http://www.saarbruecken.de/zb/rathaus/presse_und_online/artikeldetail/article- 5a1c301b49482